Messdienerarbeit St. Michael

 

 

Messdieneraufnahme

Vor etwas mehr als einem Monat, am 17.03.2019, ist unsere Messdienergruppe St.Michael um 9 neue Messdienerinnen und Messdiener angewachsen. Chiara, Jeremy, Laura, Lena, Leon, Lilly, Luana und Olgierd werden uns ab sofort am Dienst am Altar tatkräftig unterstützen. Jan unterstützt das Team in Eveking.

Wir freuen uns, dass ihr dabei seid, und hoffen, dass ihr lange Freude an eurem Dienst am Altar und in unserer Gemeinschaft haben werdet.

Waffelverkauf

Der Waffelverkauf Ende März hat unsere Messdienerkasse ordentlich aufgebessert. Wir danken den zahlreichen Besuchern, die sich im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst in einer langen Schlange vor der Michaelshütte versammelt haben. Es war eine tolle Aktion, mit vielen großen und kleinen Helfern. Von dem Erlös werden wir in diesem Jahr weitere Ausflüge und Veranstaltungen finanzieren.

Chrisammesse Essen

Traditionell machte sich am Gründonnerstagmorgen wieder ein Teil unserer Messdiener auf den Weg nach Essen. 11 Messdienerinnen und Messdiener aus unserer Gemeinde St. Michael sowie weitere aus Eveking und Neuenrade folgten in Begleitung von Pater Christoph und den Messdienerleitern der Einladung unseres Bischofs Franz Josef Overbeck, um gemeinsam mit ihm die Chrisammesse zu feiern. In ihren Gewändern zogen rund 600 Messdiener aus dem ganzen Bistum feierlich in den Dom ein. Während des Gottesdienstes lobte der Bischof das Engagement der Jungen und Mädchen und bedankte sich für ihren regelmäßigen Dienst in den einzelnen Gemeinden. In dieser heiligen Messe werden auch die Öle für die Sakramente: Taufe, Firmung, Priesterweihe und Krankensalbung geweiht, welche anschließend in die Kirchen unseres Bistums verteilt werden. Im Anschluss gab es zur Stärkung einen kleinen Imbiss auf dem Domplatz. Die Werdohler Messdiener hatten dann noch zwei Stunden zur eigenen Verfügung um die Stadt zu erkunden bevor es wieder Richtung Werdohl ging.

Dort wartete direkt der nächste Einsatz auf unsere Mädchen und Jungen, wo sie in der Gründonnerstagsmesse ihren Dienst am Altar wieder mit Freude aufnahmen und in die fünf wichtigsten Kirchtage starteten.

Osternacht

Der Höhepunkt der Ostertage war natürlich, wie in jedem Jahr, die Osternachtliturgie. Bei welcher in diesem Jahr 22 aktive und ehemalige Messdiener voll Freude das Fest der Auferstehung Jesu feierlich mitgestalteten. Nicht nur für die Gemeindemitglieder war dies ein schöner Anblick, auch uns als Messdienergruppe freut es sehr, dass wir zu so einem starken Team angewachsen sind und die gerade frisch aufgenommenen in eine tolle Gemeinschaft hineinwachsen.

Wir bedanken uns bei allen unseren Messdienern für den treuen und tapferen Dienst in den vergangenen Tagen.

Minoriten-Minis-Treffen

Und auch das nächste Highlight steht schon an. Am ersten Maiwochenende (3.-5.5.) werden einige Jungen und Mädchen bei dem Franziskaner Ministrantentreffen im Kloster Schwarzenberg mit dabei sein. Wenn wir zurück sind, haben wir sicher viel Neues zu berichten ;-)

Weltgebetstag 2019

Die Einladung Gottes nicht verpassen

Der Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen befasste sich mit dem Gleichnis vom großen Festmahl. "Alle sind an Gottes Tisch geladen", sowohl die Reichen wie auch die Armen, so Gemeindepädagogin Kerstin Sensenschmidt in ihrer Predigt. Diese Einladung dürfe nicht überhört werden, denn Wohlstand und Reichtum einerseits verführe allzu leicht dazu, den Wert der Einladung Gottes zu missachten. Umgekehrt hadern Menschen aus den Armutsgebieten dieser Welt mit Gott ihrer armseligen Lebensbedingungen wegen. Aber auch sie, und gerade sie sollten die Einladung zum großen Festmahl annehmen, denn die Einladung ginge weit über das Materielle, über den gedeckten Tisch hinaus.

Der Ablauf des Gottesdienstes war abwechslungsreich. Gemeinsames Singen stärkte wiederholt das Gemeinschaftsgefühl und die gemeinsame Einsicht der Dinge. In berührender Rhetorik trugen fünf Frauen vom Arbeitskreis stellvertretend für fünf slowenischen Frauen deren Lebensgeschichten und Alltagssorgen vor.  Im Sinne des Themas wurden schließlich auf den Tischen Essteller "zum Festmahl" verteilt:

-Für Marjeta und alle Geflüchteten dieser Welt, -für Mojca und alle Frauen, die die Doppelbelastung von Familie und Beruf tragen;  -für Marija und alle älteren und einsamen Menschen;  -für Emma und alle Suchtkranken und ihre Familien;  -für Natascha und alle Menschen, die unter Ausgrenzung leiden;  -

Und es war immer noch Platz am Tische des Herrn:

für unsere Nachbarinnen und Nachbarn, Kolleginnen und Kollegen;  -für unsere Pflegekräfte;  - für Nervensägen und Zimtzicken und schreiende Kinder;  - für "Andersdenkende";  -

Und es ist immer noch Platz : Auch für dich und mich;

Und es ist immer noch Platz ...

 

Fotos vom Weltgebetstag der Frauen in Werdohl

 

Kontakt

Pfarramt
St. Michael Werdohl-Neuenrade

Neustadtstr. 34
58791 Werdohl

Tel. 02392 - 80643-10
Fax. 02392 - 80643-19

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok