44. traditionelles Adventskonzert

Matthias Reißner wieder in Neuenrade zu hören

Auch in diesem Jahr startet die Kath. Kirchengemeinde Neuenrade traditionell mit einem Konzert in die bevorstehende Adventszeit.

Am 1. Adventssonntag, den 2.12.2018 um 17 Uhr, kommt es zur 44sten Auflage. So wie im letzten Jahr, zeichnet der „ Shalomchor“ Neuenrade wieder für die Ausrichtung.

Traditionell wird auch wieder die Vielfalt des Konzertes mit unterschiedlicher Advents- und Weihnachtsmusik sein. Das ergibt sich durch die teilnehmenden, musikalischen Gruppierungen.

Ein Wiederhören wird es für viele Neuenrader mit Matthias Reißner , ehemaliger Dirigent des Musikvereins Gerlingen , geben. Der Profi Hornist, Musiker im Musikkorps der Bundeswehr, wird mit dem Blechbläserquintett „Brasissimo“ nach Neuenrade kommen, welches auch unter seiner Leitung spielt.

Weitere Teilnehmer werden vom Sorpesee kommend das Konzert gesanglich bereichern.

Mit den Chören MGV „ Westfalia“ Langscheid und dem Projektchor „Westfalia“ Langscheid kommt Chorleiter Daniel Pütz in die Hönnestadt. Auch diese Chöre sind in Neuenrade nicht unbekannt. Waren sie doch vor 6 Jahren mit ihrem ehemaligen Chorleiter Marcel Buckert mit einem Konzert in der Kath. Kirche zu Gast.

Rolf Bürgermeister, Chorleiter aus Iserlohn, wird nicht nur mit dem „Shalomchor“ Neuenrade die Besucher auf die Advents und Weihnachtszeit einstimmen. Er wird auch, auf seine ganz besondere Art, die „Königin“ der Instrumente, die Orgel, zum klingen bringen.

Ein besonderer Hörgenuss mit Gänsehauteffekt , werden sicher die beiden Auftritte der Sopranistin Carina Tönnesmann werden.

Begleitet wird die gebürtige Küntroperin von Rolf Bürgermeister am Piano.

Neben den vielen Musikerinnen und Musikern, werden aber auch die Konzertbesucher in das Programm mit eingebunden.

Die kath. Kirchengemeinde St. Mariä Heimsuchung und der „Shalomchor“ Neuenrade als Ausrichter laden herzlich zum Besuch dieses Konzertes ein.

Es steht unter dem Motto: „ Es werde Licht“.

Traditionell wird auch der Eintritt wieder frei sein. Zur Deckung der Kosten wird eine Kollekte gehalten.

 

 

Fanziskaner Jugend Wallfahrt 2018 FraJuWa

Es war die große Jubiläums-FraJuWa: zum 30. Mal bereits luden die Franziskaner-Minoriten zur Franziskanischen Jugendwallfahrt ein. Und viele Jugendliche und junge Erwachsene kamen, diesmal nach Werdohl ins Sauerland. Wie bei der allerersten FraJuWa 1988 war der Sonnengesang des heiligen Franziskus das Thema des Wochenendes.
Auf sehr spirituelle, sinnliche und kreative Weise beschäftigten sich die Teilnehmer in den Workshops mit den Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde: nach einer Bibelarbeit wurde Seife hergestellt, es wurden Blumentöpfe bemalt und Windlichter angefertigt. Die Fußwallfahrt am Nachmittag führte bergauf, bergab zu einer Waldkapelle. Nach und nach setzte sich bei den verschiedenen Stationen auf dem Weg dorthin das franziskanische Segenszeichen, das Tau, zusammen, das in den Workshops am Vormittag gestaltet wurde. Ein weiterer Höhepunkt war die Jubiläumstorte, die von Christina Wolf und Sandra Jędrusiak liebevoll gebacken und von Br. Josef Fischer, dem FraJuWa-Bruder der ersten Stunde, angeschnitten wurde. Mit der Eucharistiefeier in der Kirche St. Michael, dem Mittagessen und dem Dank an das gesamte Vorbereitungsteam rund um die Werdohler Brüder Kamil Pawlak und Christoph Robak fand die FraJuWa 2018 ihren Abschluss.
Text Konrad Schlattmann


Wir als Jugend möchten uns ganz besonders bei allen fleißigen Helfern bedanken, die uns an diesem Wochenende unterstützt haben. Besonders natürlich bei unserem Küchenteam, aber auch bei allen anderen fleißigen Händen im Hintergrund. Auch jede finanzielle und materielle Spende und vor allem jeder einzelne gute Zuspruch und jedes Gebet haben uns in den letzten Wochen und Monaten gestärkt. Wir blicken dankbar auf ein erfolgreiches Wochenende zurück, was sicherlich lange in guter Erinnerung bleiben wird.

FraJu

Fotos Christina Wolf

Kontakt

Pfarramt
St. Michael Werdohl-Neuenrade

Neustadtstr. 34
58791 Werdohl

Tel. 02392 - 80643-10
Fax. 02392 - 80643-19

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok