Krankentag der Gemeinde St. Michael

 

Zum Krankentag lud die Gemeinde St. Michael am 12. Oktober 2017 um 15:00 Uhr in den Großen Pfarrsaal ein. Dabei spendete innerhalb der Messfeier Pater Christoph den Mitfeiernden zunächst das Sakrament der Krankensalbung. Die Krankensalbung will die kranken und älteren Gemeindemitglieder durch die sakramentale Begegnung mit Jesus Christus stärken, ermutigen und aufrichten, so dass die alte Bezeichnung „Letzte Ölung“ eigentlich nicht den tiefen Sinn dieses Sakramentes trifft. Die Krankensalbung kann daher immer in einer Krankheitssituation gespendet werden, auch wenn noch lange nicht mit dem baldigen Tod zu rechnen ist. Nach der Heiligen Messe waren die Teilnehmer/innen und ihre Begleiter zum gemeinsamen Kaffeetrinken eingeladen. Die Mitarbeiterinnen der Pfarrcaritas zeichneten für die Gestaltung des Nachmittags verantwortlich.

 

  • IMG 6025a
  • IMG 6022a
  • IMG 6029a
  • IMG 6022a

 

 

 

 

 

Erntedank 2017 in unserer Gemeinde

Der reich bestückte Erntedankaltar erinnert uns daran, dass die Gaben der Schöpfung Gaben Gottes sind. Nichts ist selbstverständlich. Wir verdanken unser Leben Tag für Tag Gott und dann auch der Mühe und Sorge vieler Menschen. Das Erntedankfest gibt uns die gute Gelegenheit sich bewusster mit der Dankbarkeit zu beschäftigen. Das, was für manche noch eine Selbstverständlichkeit darstellt, nämlich sich für einen Gefallen etwa zu bedanken, das kann im Blick auf Gott zu einer echten geistlichen Herausforderung werden: Wenn ich erkenne, was Gott in meinem Leben für mich getan hat und immer noch tut, kann das mein ganzes Glaubensleben von Grund auf umkrempeln.
In der Eucharistiefeier am 08. Oktober 2017, die übersetzt nichts anders als Danksagung heißt, haben wir in der Filialkirche St. Petrus Canisius in Eveking das Erntedankfest gefeiert.
 
 

  • 1000 2
  • 1000 11
  • thumbnail 2. Petrus Canisius 08.10.2017
  • thumbnail IMG 0377
  • thumbnail IMG 0378
  • thumbnail IMG 0379
  • thumbnail IMG 0381
  • thumbnail IMG 0383
  • thumbnail IMG 0384
  • thumbnail Petrus Canisius 08.10.2017

FraJuWa 2017

Die Franziskanische Jugendwallfahrt (FraJuWa) lockte in diesem Jahr am Wochenende nach dem Franziskusfest knapp 50 Brüder und Jugendliche aus verschiedenen Konventen und Pfarreien der Franziskaner-Minoriten ins Kloster Walldürn. Auch aus unserer Gemeinde machten sich 5 Jugendliche in Begleitung von Pater Christoph auf den Weg. Das Wort Jesu „Alle sollen eins sein" aus dem Johannesevangelium stand über der diesjährigen FraJuWa und führte so gewissermaßen das Thema des Walldürner Wallfahrtsmonats Juni fort.

Die Gastgeber bereiteten Workshops, den Ausflug in eine nahe gelegene Tropfsteinhöhle, den Bunten Abend vor, während den jungen Brüdern der deutschen Provinz der Begrüßungsabend und die Anleitung eines Theaterworkshops oblagen. Mit dem Sonntagsgottesdienst in der Basilika und dem Mittagessen klang das gemeinsame Wochenende aus. Eines der Ziele der FraJuWa, Jugendliche aus verschiedenen Orten in Deutschland im franziskanischen Geist zu verknüpfen, wird seit Jahren auch dadurch deutlich erfahrbar, dass viele junge Erwachsene das ganze Jahr über in regem Kontakt und Austausch stehen und die FraJuWa stets zu einem Wiedersehensfest für uns wird.

Im nächsten Jahr wird unser Konvent in Werdohl vom 05. bis 07. Oktober 2018 Gastgeber der nächsten Franziskanischen Jugendwallfahrt sein. Ein stattliches Jubiläum kann dann gefeiert werden: 2018 wird die FraJuWa zum 30. Mal stattfinden!

Alle die Lust haben dieses Event vorzubereiten und mitzugestalten, laden wir bereits am 27.10.2017 zu einem ersten Vorbereitungstreffen ein. Nähere Informationen Christina Wolf 015174409146 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gruppenfoto FraJuWa 2017

 

IMG 5301

Kontakt

Pfarramt
St. Michael Werdohl-Neuenrade

Neustadtstr. 34
58791 Werdohl

Tel. 02392 - 80643-10
Fax. 02392 - 80643-19